Spotlight 5 - Diese Seite ist die Fortsetzung der Rubriken Spotlight 1 bis Spotlight 4

 

 

Diese Herrschaften haben gemeinsam eine Anzahl von Spielen auf dem Buckel, die sich im vierstelligen Bereich bewegen dürfte. Im April wurden sie von der Kamera im Jahnstadion "erwischt":

Oben von links: Wilhelm Peper und "Präsident" Thomas Bode

Unten von links: Viktor Gerschau und Amancio Innacio

 


1994 oder 1995: Die Mannschaft der SG Buxtehude 93 stellt sich mit folgenden Hauptdarstellern der Pressemeute:

Oben von links: Trainer Bernd Langner, Holger Bardenhagen, Frank Sandleben, Christian Peters, Michael Gaedtke, Jens Rosendahl, Tobias Kroepel, Thomas Bossel, Edinioh, ?;

Unten von links: Bojan Stare, Thomas Lindow, Danny Stemmann, Rainer Knebel, Volker Kastian und Frank Kastian.

 

Dieses Foto stellte unser Tommy Tezlaff zur Verfügung, das voraussichtlich aus den 1970er-Jahren stammt und eine Jugendtruppe des TSV Altkloster mit Tommy (vorne mit Ball) und Rainer Knebel (links daneben) zeigt. Trainer war Jürgen Teitz.

Als am  Dienstag, dem 23.04.2013, die Buxtehuder die Zeitung aufschlugen, brach in dem beschaulichen niedersächsischen Städtchen ein Riesen-Hype los. Sie konnten lesen, dass unser Tommy Tetzlaff zum Fan der Woche gekürt wurde. Beim Tageblatt standen die Leitungen nicht mehr still. 90% der 10.000 befragten Frauen stimmten für den attraktiven jungen Mann (roter Kreis Mitte) in der ersten Reihe. Der sympathische, gelernte Abwsehrspieler gewann ein Wochenende bei zwei Übernachtungen mit Frühstück in Dammhausen sowie eine Traktorfahrt von Dammhausen nach Neukloster und zurück.. Zudem hat sich an dem Wochenende die Redaktion von "Bauer sucht Frau" angekündigt.

Seine Adjudanten von links: Hinni Schröder, Christian Sander, Rainer Knebel, Frank Melchert und Udo Grabner.

20.04.2013: Dass die Buxtehuder ausgesprochene Fußball-Experten sind, hat sich mittlerweile im ganzen Land herum gesprochen. Wer allerdings der Typ zwischen Torsten Pohl (Co-Trainer 2. Herren BSV) und Horst Lehmann sein soll, mochte keinem der ca. 100 Zuschauer im Jahnstadion so recht einfallen.

 


Der Spielerpass von Güter Horn, der im Jahre 1968 ausgestellt wurde. Günter spielte bereits in den 50er-Jahren für den BSV. Eine Erkrankung ließ ihn viele Jahre pausieren. Im Jahr 1968 kehrte er über die Alten Herren des BSV wieder auf die große Fußballbühne zurück.

 

Anfang der Achtziger-Jahre: Die BSV-Liga präsentiert seine Neuzugänge:

 

Oben von links: Kai Knebel, Jockel Stefanik, Manfred Rahn, Ralf Saul, Uli Mayntz und Thomas Gende;

Unten von links: Frank Kastian, Thomas Meyer, Thomas Wegener, Thomas Jo....., Frank Wicznowski.

21.02.2013: Am 19. Stammtisch werden von der Fotografin Maren Moillen folgende Teilnehmer eingefangen. 

Von links: Olaf Saul, Wolfgang Bauer, Udo Grabner, Lutz Hartmann, Wolfgang Brandt, Dieter Pape und Wolfgang Fick.

Später gesellten sich auch noch Michael Braun und Joachim Pielow zu diesem Kreis hinzu.

 

 

28.07.2012: Der BSV empfängt im Oddset-Pokal den Hamburger Oberligisten Altona 93. Man liegt schon früh zurück, was sich auf die Stimmungslage im Buxtehuder Jahnstadion auswirkt. Patrick Mürmann, Ralf Mürmann, Partic Moillen, Patrick Schuldt, Marc Riemer, Marcel Taebel, Lutz Hartmann und Hinni Schröder sind bedient. Nur Lockenkopf Thomas Steffens (links) scheint eine klammheimliche Freude zu empfinden. Das bleibt auch der Ordnungshüterin nicht verborgen. Sie behält ihn 90 Minuten lang im Auge.

 

17.01.2013: Diese vier Herren stellten sich im Rahmen des 18. Stammtisches dem Fotografen. Frank Melchert, Wolfgang Bauer, Udo Grabner und Claus Swierzy. Vorne auf dem Foto unser Phrasenschwein "Fieten".

 

1990: Eine der wohl besten VSV-Teams, die es je gab

Oben von links: Betreuer Jörg Wohlers, Norbert Will, Horst Bremer, Calle Löhden, Uli Voß, Heiko Weber, Frank Scheppeit, Ralf Mählmann und Trainer Bernhard Augustin;

Unten von links: Dirk Vollmers, Torsten Beckmann, Rainer Schultz, Torsten Schröder, Rainer Werth, Heinz-Werner Meyer, Sven Heitmann und Rolf Bellmann.

 

Einer der größten Tage in der Geschichte des Buxtehuder SV. Am 25.08.1979 empfing die Mannschaft des damaligen Trainers Cohrs in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals den Bundesligisten Bayer Uerdingen 05. Aus dem Stadionheft zu diesem Ereignis sind sind die Fotos der Teams und die Aufgebote überliefert. Garantie für die Vollzähligkeit der Teammitglieder kann nicht gegeben werden, denn nach der Erinnerung des Verfassers dieser Zeilen fehlt im Buxtehuder Kader mindestens Volker Pickenpack.

Alles im Griff: Im Jahr 2009 berichtete das Tageblatt über ein Ü40-Turnier in Schwinge. Auf dem Foto zu sehen ist Schiedsrichter Joachim Pieplow, den alle Buxtehuder Fußballer nur unter dem Pseudonym "Audi" kennen. Audi war lange Obmann des Post SV Buxtehude und eben Schiedsrichter. Seine ehrenamtliche Leistung bedarf an dieser Stelle einer besonderen Würdigung.

 


Auch diese beiden Herren gingen in die Buxtehuder Fußballgeschichte ein. Links sehen wir Kurt Emmerich, der den älteren Fußballfreunden in bester Erinnerung als Radioreporter des NDR sein dürfte. Er kommentierte an vielen Samstag-Nachmittagen die Spiele der Bundesliga, hauptsächlich aber die des Hamburger SV. Sein Sohn Klaus kickte in der Saison 1992/93 für den BSV.

22.12.2012: Sie sorgten beim Vorturnier zum Stadtwerkecup des BSV für das leibliche Wohl der Protagonisten und der Zuschauer und verdienten sich somit Bestnoten.

Von links: Christine Reincke, Uwe Stemmann, Katja Stemmann, Kai Knebel und Kerstin Knebel.

 


Das Trainergespann des TSV Eintracht Immenbeck in der Saison 2012/13: Volker Wiede (links) und Ralf Böhling.

 

Auch eine Buxtehuder Legende. Die Freizeitmannschaft "Real Blau", hier ein Foto aus den 1980er-Jahren, brachte einige Spieler hervor, die später in Buxtehuder Mannschaften eine nicht unwesentliche Rolle spielten:

 

Oben von links: Ingo Becker (Weiß), Kernchen, ?, Jens Rosendahl, Uwe Mutschull, ?,

Unten von links: Loni Weiß, Andree Grafert, Christan Dohrn, Ralf Mürmann, Jens Thomsen, Andy Mühlenbruch, Markus Frey und Oliver Moch.

 


Am 09.12.2012 schlägt die große Stunde des Buxtehuders Jannik Löhden (links). Einst kickte er beim TSV Altkloster. Beim Bundesligaspiel zwischen Hannover 96 und Bayer Leverkusen sitzt der Sohn des bekannten ehemaligen BSV- und VSV-Spieler "Calle" Löhden neben Trainer Mirko Slomka auf der Reservbank. Eingesetzt wurde er nicht. Trotzdem eine tolle Sache und eine Situation mit Perspektive. Das Foto wurde im Tageblatt veröffentlicht.

 

Eine Buxtehuder Jugendmannschaft, aus der mit Thomas Bode und Christian Sander zwei später sehr erfolgreiche Fußballer hervorgeangen sind. Thomas spielte sogar in der dritten Liga und Christian war über viele Jahre eine Säule in der Liga des BSV.

 

Buxtehuder Tageblatt, 04.12. 2012 - Ohne Worte

 

24.11.2012: Hoher Besuch im Jahnstadion. Der BSV hatte den FTSV Altenwerder zu Gast. Begleitet wurde der Traditionsverein von Rolf Schwartau. Rolf stand in der Saison 1965/66 im Kader des Hamburger SV in der 1.Bundesliga und absolvierte ein Punktspiel. Außerdem spielte er für den SC Sperber, der in den 1960er-Jahren Regionalligist und somit zum damaligen Zeitpunkt Zweitligist war. 1969 kehrte er zu seinem Stammverein Altenwerder zurück. Rechts ein Foto aus jüngeren Tagen.

 


 

08.10.2012: Das Sportmikrofon präsentiert in seiner Elf des Tages gleich drei Spieler des Buxtehuder SV. Zu diesem Zeitpunkt finge es langsam an sich abzuzeichnen, dass der BSV als Landesliga-Neuling andere Ziele setzen kann als nur den Klassenerhalt.

 

27.10.2012: Thomas Schoppenhauer, Ex-Ligaspieler des BSV, schaute sich die Begegnung Buxtehuder SV gegen den alten Rivalen FC Süderelbe an. Buxtehude siegte mit 3:0.

13.10.2012: Ein gut gelaunter Torwarttrainer des BSV, Vladimir Vydra, genießt die sportliche Erfolgswelle, auf der sich Blau-Gelb zu diesem Zeitpunkt bewegt.

Im Jahre 1985 empfing der Buxethuder SV die Nationalmannschaft von Mauritius, welche die Begegnung mit 5:0 für sich entscheiden konnten.

 

Die Mannschaft der VSV Hedendorf/Neukloster vor der Saison 1983/84

 

Die Erste des TSV Eintracht Immenbeck vor dem Stadtpokal 1983. Trainer war kein Geringerer als Günter Röhrs

 


Diese interessante Aufnahme aus den 1980er-Jahren wurde von Michael Braun zur Verfügung gestellt, der seinerzeit aus der A-Jugend des HSV an die Este wechselte.

 

 Stadtpokal 1983: Das Buxtehuder Wochenblatt stellt den SV Ottensen vor