SCB-Pokal

 

 

Getippt wird die erste Fußball-Bundesliga. An vorher festgelegten Spieltagen finden Pokal-Runden statt. Die Tipper werden gegeneinander ausgelost. Wer mehr Punkte hat, kommt eine Runde weiter. Sollte es zu einem Unentschieden kommen, wird das Spiel gedreht und am nächsten Spieltag wiederholt. Sollte es dann immer noch Unentschieden stehen, zieht derjenige Tipper in die nächste Runde ein, der die meisten "Auswärtstore" erzielt hat.

 

Beispiel:

 Holger Knebel - Michael Rump 8:8

Wiederholung: Michael Rump - Holger Knebel 10:10

 

 Holger Knebel wäre eine Runde weiter.

 

 

Sollte dann immer noch keine Entscheidung gefallen sein, entscheidet die bessere Platzierung in der Rangliste.

 

 

Seit 2016/17 gilt: Sollten sich mehr als 64 Teilnehmer zu unserem Tippspiel angemeldet haben, wird allen Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, in die 1. Hauptrunde des SCB-Pokals einzuziehen. Als Teilnehmer gilt man, wenn man sich im Tippspiel angemeldet und den Spielbeitrag von 20 Euro eingezahlt hat.

 

 

Spielausfälle

 

Sollten in der Fußball-Bundesliga Spiele ausfallen, wird folgende Regel für alle Neben-Wettbewerbe des SCB angewendet:

 

Finden mindestens fünf Bundesliga-Spiele an einem Spieltag statt, wird der Spieltag voll gewertet. Sollten die ausgefallenen Spiele noch vor dem nächsten Spieltag nachgeholt werden, werden sie wieder dazu gezählt. Sollte dies nicht der Fall sein, enfallen diese Spiele für die Wertung unserer Neben-Wettbewerbe weg.

 

Fänden weniger als fünf Spiele an einem Spietag statt, entfiele die Wertung komplett, es sei denn, die Nachholspiele fänden vor dem nächsten Spieltag statt und man käme auf mindestens fünf Partien. Es würde dann der nächste Bundesliga-Spieltag zur Wertung heran gezogen.